Wir im Wald

Jeden Morgen treffen wir uns an der Waldwichtelhütte. Während der Bringphase ist Freispiel, in der die Kinder fangen spielen, etwas bauen, malen oder lesen. Ertönt die Glocke, kommen alle Kinder zur Morgenrunde zusammen. Es wird gemeinsam im Kreis gefrühstückt. Anschließend wird „aufgeschnallt“ und die Waldwichtel machen sich auf den Weg zu einem ausgewählten Platz. In der Regel wird der gesamte Vormittag dort verbracht. Die Kinder haben die Möglichkeit sich im Freispiel zu beschäftigen oder werden in ein Angebot mit einbezogen. Gegen Mittag kündigt ein feines Glöckchen den Kindern an, dass sie in ihrem Spiel zum Ende kommen müssen. Nach dem gemeinsamen Abschlusskreis geht es zurück zur Waldwichtelhütte, wo die ersten Kinder abgeholt werden.

 

Die Übermittagskinder essen gemeinsam in der Waldwichtelhütte. Danach können sie sich ausruhen, Bücher anschauen, basteln oder das Spiel vom Vormittag fortführen.

An Geburtstagen ist alles etwas anders, auch der Ablauf der Morgenrunde. Das Geburtstagskind steht heute im Mittelpunkt! Wir singen für das Geburtstagskind und schaukeln es dabei, wir überreichen eine selbstgeschriebene Geburtstagsgeschichte und sein Platz in der Morgenrunde ist schön hergerichtet.

 

In Kleingruppenarbeit werden in jedem Kindergartenjahr die angehenden Schulkinder in der sogenannten Fuchsgruppe gezielt auf den Übergang vom Kindergarten zur Schule vorbereitet.